64-jähriger Alpinist beim Täschhorn V tödlich verunglückt

Ein 64-jähriger Alpinist ist am Dienstag beim Aufstieg zum Täschhorn in den Walliser Alpen tödlich verunglückt. Er war ausgerutscht und die Felswald hinunter in ein Couloir gestürzt.

Ein 64-jähriger Niederländer ist am Dienstag beim Aufstieg zum Täschhorn (links) tödlich verunglückt. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/ALESSANDRO DELLA BELLA)
Ein 64-jähriger Niederländer ist am Dienstag beim Aufstieg zum Täschhorn (links) tödlich verunglückt. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/ALESSANDRO DELLA BELLA)

Der Mann war mit einer zweiten Person gegen 3.15 Uhr vom Biwak am Mischabeljoch in Richtung Täschhorn aufgestiegen, wie die Kantonspolizei Wallis am Mittwoch mitteilte. Auf dem Grat des Mischabels auf einer Höhe von zirka 3910 Meter sei der Mann verunglückt. Der herbeigerufene Arzt habe nur noch den Tod des Niederländers feststellen können. Gemäss Mitteilung waren die beiden Bergsteiger nicht angeseilt.

Die Staatsanwaltschaft und die Kantonspolizei haben eine Untersuchung eingeleitet.

(sda)


Daten:

News Redaktion
10.08.22 07:13

Themen:

Schweiz

Teilen:

Das könnte Dich auch interessieren

Medizin-Nobelpreis an in Deutschland arbeitenden Evolutionsforscher

Medizin-Nobelpreis an in Deutschland arbeitenden Evolutionsforscher

Joker Bradley Fink schiesst Basel zum Sieg

Joker Bradley Fink schiesst Basel zum Sieg