Bauernhaus in Neudorf LU niedergebrannt

In Neudorf bei Beromünster ist in der Nacht auf Freitag ein Bauernhaus mit Anbau niedergebrannt. Verletzt wurde niemand, ein Hausbewohner brachte sich und seinen Hund selbständig in Sicherheit. Die Brandursache ist unklar.

Bauernhaus in Neudorf LU niedergebrannt (Foto: KEYSTONE /  / )
Bauernhaus in Neudorf LU niedergebrannt
Bauernhaus in Neudorf LU niedergebrannt (Foto: Luzerner Polizei)
Bauernhaus in Neudorf LU niedergebrannt (Foto: Luzerner Polizei)
Bauernhaus in Neudorf LU niedergebrannt (Foto: Luzerner Polizei)
Bauernhaus in Neudorf LU niedergebrannt (Foto: Luzerner Polizei)
Bauernhaus in Neudorf LU niedergebrannt (Foto: Luzerner Polizei)
Bauernhaus in Neudorf LU niedergebrannt (Foto: Luzerner Polizei)

Um 1.55 Uhr sei der Feueralarm bei ihr eingegangen, teilte die Luzerner Polizei mit. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte habe ein Teil des Hauses gebrannt. Die Flammen hätten aber rasch um sich gegriffen, innert kurzer Zeit stand die ganze Liegenschaft in Vollbrand.

Die fast hundert ausgerückten Feuerwehrleute konnten nicht verhindern, dass es am Gehöft zu einem Totalschaden kam. Ermittlungen zur Brandursache laufen, der Sachschaden könne noch nicht beziffert werden.

(sda)


Daten:

Eliane Schelbert
10.01.20 10:34

Themen:

Regional

Teilen:

Das könnte Dich auch interessieren

Zu viel Luftverschmutzung bremst das Waldwachstum

Zu viel Luftverschmutzung bremst das Waldwachstum

Bund verschärft Meldepflicht wegen Coronavirus

Bund verschärft Meldepflicht wegen Coronavirus