Betrunkener Automobilist flieht vor Polizei und landet in der Reuss

Ein betrunkener Automobilist ohne Fahrausweis ist am Samstagabend in Rottenschwil AG vor der Polizei geflohen und in der Reuss gelandet. Verletzt wurde niemand. Der 38-jährige Lenker verliess sein Auto selbst und schwamm an Land.

Polizeitaucher und ein Kranunternehmen bargen den Porsche Cayenne aus der Reuss. (FOTO: Kantonspolizei Aargau)
Polizeitaucher und ein Kranunternehmen bargen den Porsche Cayenne aus der Reuss. (FOTO: Kantonspolizei Aargau)

Er missachtete bei einer Verkehrskontrolle das Stoppzeichen der Polizei, wie diese am Sonntag mitteilte. Er floh und verlor bei der Reussbrücke in Rottenschwil die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Wie sich zeigte, war der Mann stark alkoholisiert. Zudem war ihm der Fahrausweis bereits entzogen worden. Die Staatsanwaltschaft eröffnete eine Strafuntersuchung. Das Auto, ein Porsche Cayenne, wurde total beschädigt. Polizeitaucher fischten das Wrack zusammen mit einer Bergungsfirma am Sonntagmorgen aus der Reuss.

(sda)


Daten:

News Redaktion
29.03.20 15:56

Themen:

Schweiz

Teilen:

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr als 100 000 Corona-Infektionen in Chile

Mehr als 100 000 Corona-Infektionen in Chile

Kantonsrat bestätigt den Verwaltungsrat der Spitalverbunde

Kantonsrat bestätigt den Verwaltungsrat der Spitalverbunde