Crans-Montana erhält die alpine Ski-WM 2027

Zwei Jahre nach der gescheiterten WM-Kandidatur ist Crans-Montana diesmal erfolgreich: Die alpinen Ski-Titelkämpfe finden 2027 im Wallis statt - 40 Jahre nach den Schweizer Festspielen 1987.

FIS-Präsident Johan Eliasch zieht Crans-Montana aus dem Couvert (FOTO: KEYSTONE/FIS/AGENCE ZOOM/Michel Cottin)
FIS-Präsident Johan Eliasch zieht Crans-Montana aus dem Couvert (FOTO: KEYSTONE/FIS/AGENCE ZOOM/Michel Cottin)

Damit finden die Titelkämpfe zum zweiten Mal auf dem Walliser Hochplateau statt - exakt 40 Jahre nach den Schweizer Festspielen 1987. Damals hatten die einheimischen Ski-Rennfahrer acht der zehn WM-Goldmedaillen gewonnen.

Crans-Montana setzte sich bei der Wahl in Mailand gegen Soldeu (Andorra), Garmisch-Partenkirchen und das norwegische Narvik durch.

(sda)


Daten:

News Redaktion
25.05.22 19:40

Themen:

Sport

Teilen:

Das könnte Dich auch interessieren

Brand in einem Ausstellungsraum in Zürich glimpflich verlaufen

Brand in einem Ausstellungsraum in Zürich glimpflich verlaufen

Zweiter Konferenztag in Lugano gestartet

Zweiter Konferenztag in Lugano gestartet