Eine Person stirbt bei Wohnungsbrand in Zürich

In Zürich ist am Freitag eine Person bei einem Wohnungsbrand gestorben, ihre Identität ist noch nicht bekannt. Die Brandursache wird abgeklärt.

Schutz & Rettung Zürich musste am Freitag wegen eines Brandes im Kreis 3 ausrücken. Beim Wohnungsbrand starb eine Person. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/GAETAN BALLY)
Schutz & Rettung Zürich musste am Freitag wegen eines Brandes im Kreis 3 ausrücken. Beim Wohnungsbrand starb eine Person. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/GAETAN BALLY)

Kurz nach 17.30 Uhr ging bei der Notrufzentrale die Meldung ein, dass es an der Manessestrasse im Kreis 3 in einer Wohnung brennt, wie die Stadtpolizei Zürich am Freitag mitteilte. Laut Anfrage handelte es sich beim Gebäude um ein Mehrfamilienhaus. Bei den Löscharbeiten seien die Feuerwehrleute in einer Wohnung auf eine tote Person gestossen. Die Identität der Person stehe zurzeit nicht fest.

Abklärungen zur Todesursache und Identität werden durch Detektive der Stadtpolizei Zürich und Ärzten des Instituts für Rechtsmedizin vorgenommen, wie es weiter hiess. Die Brandursache werde durch Brandermittler der Kantonspolizei Zürich, Detektive der Stadtpolizei Zürich sowie durch das Forensische Institut Zürich untersucht. Der durch den Brand entstandene Schaden sei derzeit noch unbekannt.

Gemäss Bericht von Schutz & Rettung Zürich (SRZ) konnten die ausgerückten Einsatzkräfte das Feuer im Erdgeschoss des Gebäudes rasch unter Kontrolle bringen und den Brand löschen. Im Anschluss sei das Gebäude gelüftet worden. Bei SRZ standen die Berufsfeuerswehr mit zwei Tanklöschfahrzeugen und einer Autodrehleiter sowie die Sanität mit einem Rettungswagen inklusive Notarzt im Einsatz.

(sda)


Daten:

News Redaktion
17.09.21 20:18

Themen:

Schweiz

Teilen:

Das könnte Dich auch interessieren

Proteste gegen Corona-Pass in Italien - Chaos bleibt zunächst aus

Proteste gegen Corona-Pass in Italien - Chaos bleibt zunächst aus

Spahn appelliert: Teamgeist statt Schaulaufen

Spahn appelliert: Teamgeist statt Schaulaufen