Elf Männer verhaftet nach Drogenkontrollaktion in Schwyz


Roman Spirig
Regional / 03.07.19 11:12

"Drogen-Frühling" im Kanton Schwyz: Von März bis Mai hat die Kantonspolizei 120 Personen auf Betäubungsmittel kontrolliert und elf Männer verhaftet. In 34 Fällen wurden Drogen sichergestellt, 83 Personen müssen sich wegen Drogenkonsum verantworten.

Elf Männer verhaftet nach Drogenkontrollaktion in Schwyz (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)
Elf Männer verhaftet nach Drogenkontrollaktion in Schwyz (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)

55 von ihnen hatten sich unter Drogeneinfluss ans Steuer gesetzt, wie die Schwyzer Kantonspolizei am Mittwoch mitteilte. Gegen zwei Personen wurde ein Verfahren wegen Drogenhandels eingeleitet. Die elf Inhaftierten im Alter zwischen 20 und 40 Jahren sind mittlerweile wieder in Freiheit.

Während der Kontrollen und bei einem Dutzend Hausdurchsuchungen wurden rund drei Kilogramm Marihuana, mehr als zwei Liter des Rauschmittels GBL, 230 Ecstasy-Pillen und 160 LSD-Trips, gut 200 Gramm Heroin sowie gut 20 Gramm Kokain sichergestellt.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Kein Weltuntergang: Asteroid
International

Kein Weltuntergang: Asteroid "2006QV89" fliegt vorbei

Aus dem All fliegt ein riesiger Gesteinsbrocken in Richtung Erde. Lange sind sich die Wissenschaftler im Unklaren: Trifft er unseren Planeten oder fliegt er vorbei? Jetzt haben sie seine Flugbahn beobachtet und geben Entwarnung.

Wechsel von Ajax-Verteidiger De Ligt zu Juventus perfekt
Sport

Wechsel von Ajax-Verteidiger De Ligt zu Juventus perfekt

Der Transfer von Matthijs de Ligt vom niederländischen Rekordmeister Ajax Amsterdam zu Juventus Turin ist unter Dach und Fach.

Steigende Ticketpreise im Sommer geben Easyjet neuen Auftrieb
Wirtschaft

Steigende Ticketpreise im Sommer geben Easyjet neuen Auftrieb

Der britische Billigflieger Easyjet sieht sich dank eines starken Ostergeschäfts und des Tritts auf die Kostenbremse auf dem Weg der Besserung. Zudem konnte der Konzern nach einem Anstieg bei den Spätbuchungen für die Sommersaison seine Ticketpreise anheben.

Etappensieg für van Aert - Zahlreiche Favoriten verlieren Zeit
Sport

Etappensieg für van Aert - Zahlreiche Favoriten verlieren Zeit

Die 10. Etappe der Tour de France von Saint-Flour nach Albi endete mit dem erwarteten Sprint und dem Sieg des belgischen Multitalents Wout van Aert. Im Finale des 217,5 Kilometer langen Teilstücks sorgte der Wind aber für eine Zersplitterung des Feldes.