Entenflöhe - Badende holen sich im Sämtisersee Hautausschlag

Beim Baden im Sämtisersee im Alpstein sind mehrere Personen mit Entenflöhen in Kontakt gekommen, was zu Hautausschlägen führte. Der Appenzell Innerrhoder Kantonsarzt rät daher vom Baden im See ab.

Im Sämtisersee im Alpstein haben sich wegen der Wärme Entenflöhe stark vermehrt. Badende klagten jetzt über Hautausschläge (Archivbild). (FOTO: Keystone-SDA)
Im Sämtisersee im Alpstein haben sich wegen der Wärme Entenflöhe stark vermehrt. Badende klagten jetzt über Hautausschläge (Archivbild). (FOTO: Keystone-SDA)

Es sei davon auszugehen, dass sich im Wasser des Sämtisersees sehr viele Entenflöhe befänden, heisst es in einer Mitteilung vom Freitag. Wegen der hohen Temperaturen würden sich die Larven der Entenflöhe stark vermehren.

Wenn Menschen in Kontakt mit ihnen kommen, kann dies zu einem Hautausschlag mit Juckreiz, Nesselfieber, Brennen und Pusteln führen. Die Symptome seien ungefährlich, jedoch sehr unangenehm, schreibt der Kanton. Es werde empfohlen, derzeit auf das Baden im Sämtisersee zu verzichten.

(sda)


Daten:

News Redaktion
07.08.20 10:34

Themen:

Schweiz

Teilen:

Das könnte Dich auch interessieren

George Clooney

George Clooney "beschämt" - keine Anklage nach Tod von Breonna Taylor

St. Gallen scheitert trotz guter Leistung an AEK Athen

St. Gallen scheitert trotz guter Leistung an AEK Athen