Initiative für mehr Mitsprache in Adligenswil LU eingereicht

Nach der Abschaffung der Gemeindeversammlung in Adligenswil 2016 will die Mitte-Partei die politische Mitbestimmung mit einer Initiative wieder stärken. Sie hat am Dienstag zum Abschluss der Sammelfrist 420 beglaubigte Unterschriften eingereicht, wie sie auf Anfrage mitteilte.

Die Geschäftsführerin von Adligenswil, Esther Müller (Mitte) nimmt die Unterschriften für die Mitbestimmungsinitiative der Mitte-Partei entgegen. (FOTO: Initiativkomitee
Die Geschäftsführerin von Adligenswil, Esther Müller (Mitte) nimmt die Unterschriften für die Mitbestimmungsinitiative der Mitte-Partei entgegen. (FOTO: Initiativkomitee "Mehr Mitsprache")

Nötig für das Zustandekommen der Initiative sind 380 Unterschriften. Der Gemeinderat wird sich in seiner Sitzung vom Donnerstag mit dem Volksbegehren befassen.

Laut den Initianten hat sich seit der Abschaffung der Gemeindeversammlung die Möglichkeit zur direkten politischen Mitbestimmung in Adligenswil verschlechtert. Ihnen fehlt ein Forum, in dem Anliegen breit diskutiert werden können. Sie fordern daher vom Gemeinderat, ein geeignetes politisches Instrument für mehr Mitbestimmung zu schaffen. Das Mitsprache- und Mitbestimmungsrecht solle in der Gemeindeordnung festgelegt werden.

(sda)


Daten:

News Redaktion
05.07.22 17:03

Themen:

Regional

Teilen:

Das könnte Dich auch interessieren

Studie: Erderwärmung in Arktis fast viermal schneller als weltweit

Studie: Erderwärmung in Arktis fast viermal schneller als weltweit

Auf der Schwägalp wird Nöldi Forrer verabschiedet

Auf der Schwägalp wird Nöldi Forrer verabschiedet