Kalte Begegnung: Kein Handschlag zwischen Trump und May


Roman Spirig
International / 04.06.19 14:47

Das Treffen zwischen US-Präsident Donald Trump und der scheidenden britischen Premierministerin Theresa May ist heute sehr frostig ausgefallen.

Kalte Begegnung: Kein Handschlag zwischen Trump und May (Foto: KEYSTONE / AP / Alex Brandon)
Kalte Begegnung: Kein Handschlag zwischen Trump und May (Foto: KEYSTONE / AP / Alex Brandon)

Der erwartete Handschlag zwischen den beiden blieb aus, als Trump und First Lady Melania von May und ihrem Ehemann Philip im britischen Regierungssitz Downing Street in London empfangen wurden. Nach der Begrüssung verschwanden die beiden Paare hinter der schwarzen Türe des Regierungssitzes für Gespräche.

Trumps Verhältnis zu May wurde immer wieder erschüttert von dessen öffentlicher Kritik am Brexit-Kurs der Regierungschefin und Sympathiebekundungen für ihren innerparteilichen Widersacher Boris Johnson.

Trump legte kurz vor seiner Ankunft zu einem Staatsbesuch in Grossbritannien in Interviews mit britischen Zeitungen noch einmal nach. Meinungsverschiedenheiten gibt es auch hinsichtlich Trumps Position zum Atomabkommen mit dem Iran, zum Klimawandel und dem Umgang mit dem chinesischen Mobilfunkkonzern Huawei.

May hatte vor Kurzem ihren Rücktritt angekündigt, nachdem sie drei Mal mit ihrem Brexit-Abkommen im Parlament gescheitert war.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Der Frauenanteil im Luzerner Kantonsrat steigt neu auf 34 Prozent
Regional

Der Frauenanteil im Luzerner Kantonsrat steigt neu auf 34 Prozent

Im Luzerner Kantonsparlament, das heute zum ersten Mal in der neuen Zusammensetzung tagt, sitzen neu 34 Prozent Frauen. Das sind 5 Prozentpunkte mehr als in der vergangenen Legislatur.

4000 Frauen demonstrieren in St. Gallen für Gleichberechtigung
Regional

4000 Frauen demonstrieren in St. Gallen für Gleichberechtigung

Rund 4000 Frauen und Männer aus der Ostschweiz haben am Freitag in St. Gallen für gleiche Rechte demonstriert. Vor der Kundgebung trafen sich Frauen aller Altersgruppen zu verschiedenen Aktionen in Städten und Dörfern.

Luzerner Kantonsrat hat noch keine Lösung zur Mehrwertabgabe
Regional

Luzerner Kantonsrat hat noch keine Lösung zur Mehrwertabgabe

Der Kanton Luzern muss die Anfang 2018 in Kraft gesetzten Regeln für die Mehrwertabgabe nach einer Intervention des Bundes neu regeln. Der Kantonsrat hat nach erster Lesung einstimmig eine Gesetzesanpassung beschlossen, dabei aber einen wichtigen Punkt offen gelassen.

Saab nimmt mit Gripen E nicht an Flugtests teil
Schweiz

Saab nimmt mit Gripen E nicht an Flugtests teil

Der Gripen E des schwedischen Herstellers Saab wird nicht an den Flugtests im Hinblick auf die Beschaffung eines neuen Kampfflugzeugs in der Schweiz teilnehmen. Die Konsequenzen dieses Rückzugs waren vorerst unklar.