Kanton Zürich will ausgewählte Personen gratis boostern

Die Gesundheitsdirektion empfiehlt nur für wenige Personen eine zweite Booster-Impfung. Über-80-Jährige und Heimbewohner erhalten diese gratis.

Im Kanton Zürich erhalten Heimbewohner und über 80-Jährige den zweiten Booster gratis. (FOTO: KEYSTONE/PETER KLAUNZER)
Im Kanton Zürich erhalten Heimbewohner und über 80-Jährige den zweiten Booster gratis. (FOTO: KEYSTONE/PETER KLAUNZER)

Der Kanton Zürich übernimmt die Empfehlung der Eidgenössischen Kommission für Impffragen (Ekif). Demnach sollen immunsupprimierte Personen und neu auch über 80-Jährige einen zweiten Booster gegen Covid-19 erhalten.

Schon ab Mittwoch können sich Interessierte über das Impftool Vacme für einen Termin anmelden. Ab Donnerstag wird im Impfzentrum Hirschengraben in Zürich, dem Impfzentrum Winterthur und 70 Apotheken im Kanton geimpft. Auch in Arztpraxen wird der Booster angeboten.

Die Gesundheitsdirektion bietet in Zusammenarbeit mit dem Branchenverband Curaviva zudem Impfungen in den Alterszentren an. Sämtliche Bewohnerinnen und Bewohner können sich ebenfalls gratis impfen lassen. Organisiert werden die Impfungen durch die Heime selber.

Allen anderen Personengruppen empfiehlt die Ekif keinen zweiten Booster. Wer sich trotzdem impfen lassen will, muss im Kanton Zürich dafür bezahlen. Bis Dienstagnachmittag haben rund 300 Personen von dieser Möglichkeit Gebrauch gemacht, wie die Gesundheitsdirektion auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA mitteilt.

(sda)


Daten:

News Redaktion
05.07.22 16:58

Themen:

Schweiz

Teilen:

Das könnte Dich auch interessieren

Breel Embolo trifft erstmals für Monaco

Breel Embolo trifft erstmals für Monaco

Christian Stucki startete nicht auf dem Bözingenberg

Christian Stucki startete nicht auf dem Bözingenberg