Leiterin verlässt Spital Wolhusen

Das Luzerner Kantonsspital muss für den Spitalstandort Wolhusen eine neue Leitung suchen. Die bisherige Chefin Ute Buschmann Truffer verlässt das Spital per Mitte 2023 und wird neue Direktorin des Spitalverbands Limmattal.

Ute Buschmann Truffer gibt die Leitung des Spitals in Wolhusen ab. (FOTO: Luzerner Kantonsspital)
Ute Buschmann Truffer gibt die Leitung des Spitals in Wolhusen ab. (FOTO: Luzerner Kantonsspital)

Die 48-jährige Neurochirurgin arbeitet seit 2008 beim Luzerner Kantonsspital, seit 2020 ist sie Standortleiterin in Wolhusen. Sie könne im Limmattal die Leitung eines grösseren Spitalverbands mit einem diversifizierten und integrierten Versorgungsangebot übernehmen, teilte das Kantonsspital am Donnerstag mit. Man nehme die Nachfolgeregelung umgehend in Angriff.

Das 50-jährige Spital in Wolhusen wird derzeit neu gebaut. Im August begannen die Arbeiten. Der Bau dürfte rund fünf Jahre dauern. Die Kosten sind auf 110 Millionen Franken veranschlagt. Das zweistöckige Gebäude wird 80 Betten haben, alle Zimmer werden Einbettzimmer sein. Je 20 werden der Grundversorgung und der Orthopädie zur Verfügung stehen, 40 Betten der Rehabilitation.

(sda)


Daten:

News Redaktion
24.11.22 14:48

Themen:

Regional

Teilen:

Das könnte Dich auch interessieren

Ungarn hebt Benzinpreisdeckelung auf

Ungarn hebt Benzinpreisdeckelung auf

Perus Präsident Castillo will Parlament auflösen

Perus Präsident Castillo will Parlament auflösen