Luzerner Regierungsrat Marcel Schwerzmann hört nach 16 Jahren auf

Der parteilose Luzerner Kultur-und Bildungsdirektor Marcel Schwerzmann hört nach 16 Jahren auf, er tritt bei den Gesamterneuerungswahlen nächsten Frühling nicht mehr an. Der 57-Jährige war der erstes Parteilose in der Luzerner Regierung und vertrat als ehemaliger Finanzdirektor die Tiefsteuerstrategie mit Vehemenz.

Luzerner Regierungsrat Marcel Schwerzmann hört nach 16 Jahren auf (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)
Luzerner Regierungsrat Marcel Schwerzmann hört nach 16 Jahren auf (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)

Der 57-Jährige war der erstes Parteilose in der Luzerner Regierung und vertrat als ehemaliger Finanzdirektor die Tiefsteuerstrategie mit Vehemenz.

Marcel Schwerzmann wolle einer jüngeren Persönlichkeit Platz machen, die für Konsens, Themenvielfalt und Verlässlichkeit in der Politik einstehe, teilte die Staatskanzlei am Montag mit.

Was er nach der Zeit als Regierungsrat machen wird, ist noch unklar. Ideen habe er schon, sagte Schwerzmann beim "Talk im Turm". Es sei aber nicht so, dass er sich irgendwo eine Stelle gesichert habe.

Marcel Schwerzmann war von 2007 bis 2019 Finanzdirektor, seit 2019 ist er Bildungs- und Kulturdirektor. In seiner Amtszeit war er drei Mal Regierungspräsident.

Als Finanzdirektor vertrat Schwerzmann die Tiefsteuerstrategie des Kantons Luzern mit Vehemenz. Er sei damals mit dem Anspruch angetreten, um eine nachhaltige Finanzpolitik zu betreiben, um den Kanton Luzern als finanziell gesundes, handlungs- und wettbewerbsfähiges Staatswesen neu zu positionieren, heisst es in der Mitteilung.

Der Prozess habe sich für alle Luzernerinnen und Luzerner gelohnt, es sei dem Kanton in den vergangenen Jahren finanziell noch nie besser gegangen. "Der Erfolg musste mit teil unpopulären Sparmassnahmen verdient werden", wird Schwerzmann in der Medienmitteilung zitiert.

In seiner Amtszeit als Finanzdirektor kam es auch zu einem Korruptionsprozess gegen den ehemaligen IT-Chef des Kantons Luzern, Schwerzmann war direkter Vorgesetzter des Angeklagten.

Der nun abtretende Regierungsrat setzte sich auch stark für das gescheiterte Musiktheater der Extraklasse, die Salle Modulable, ein. Bei einem Zivilprozess um noch ausstehende Millionen nach dem Tod des Sponsors trat er auf den Bermudas als Zeuge auf. Als Kultur- und Bildungsdirektor dann begleitete Schwerzmann die Fusion des Historischen und des Naturmuseums zum Luzerner Museum.

Marcel Schwerzmann sitzt seit 2007 in der Luzerner Regierung. Der damals 42-jährige Finanzfachmann war der erste Parteilose im Luzerner Regierungsrat und ein Quereinsteiger ohne politische Erfahrung. Er wurde Nachfolger des abgewählten SVP-Regierungsrats Daniel Bühlmann, der zuvor sein Chef war.

Bühlmann war bei den Neuwahlen vom 1. April 2007 nicht mehr gewählt worden. Daraufhin stieg Schwerzmann, der unter dem abgewählten Finanzdirektor Bühlman kantonaler Steuerverwalterden war und den Hut nehmen musste, in den Wahlkampf, und schaffte im zweiten Wahlgang den Sprung in die Exekutive. Die Auflösung des Arbeitsverhältnisses war Ende 2006 vom Gesamtregierungsrat - seinen neuen Kollegen - mitgetragen worden.

Die Erneuerungswahlen für die Luzerner Kantonsregierung finden am 2. April 2023 statt. Bislang kündigte einzig Schwerzmann an, dass er aufhören wird. Ihre Kandidaturen angekündigt haben dafür der FDP-Baudirektor Fabian Peter und Mitte-Finanzdirektor Reto Wyss. Der Regierung gehören zudem Gesundheits- und Sozialdirektor Guido Graf (Mitte) sowie Sicherheits- und Justizdirektor Paul Winiker (SVP) an.

Die GLP tritt mit Kantonsrätin Claudia Huser zur Wahl an. Die SP will den Sitz, den sie 2015 verloren hatte, mit einer Frau zurückerobern. Zur Auswahl stehen drei Kandidatinnen: Die Kantonsrätinnen Ylfete Fanaj und Melanie Setz Isenegger sowie alt Kantonsrätin Yvonne Zemp Baumgartner. Die Luzerner Grünen wollen mit Christa Wenger in die Exekutive. SP, GLP und Grüne haben sich auf Listenverbindungen geeinigt.

Bei den Wahlen 2019 schafften es die Grünen mit Korintha Bärtsch in den zweiten Wahlgang. Diese unterlag in der Stichwahl dem damaligen Finanzdirektor Marcel Schwerzmann.

(sda)


Daten:

Roman Spirig
04.07.22 16:25

Themen:

Regional

Teilen:

Das könnte Dich auch interessieren

Dürregeplagter Stausee in USA gibt menschliche Überreste frei

Dürregeplagter Stausee in USA gibt menschliche Überreste frei

Wawrinka kehrt gegen Ruusuvuori auf die Tour zurück

Wawrinka kehrt gegen Ruusuvuori auf die Tour zurück