Polizeihund rettet unterkühlten Jugendlichen im Zugersee


Roman Spirig
Regional / 05.06.19 16:13

Ein Polizeihund hat heute am frühen Morgen einen 17-jährigen Nachtschwärmer im Zugersee erschnüffelt. Der Jugendliche wollte auf dem Heimweg vom Ausgang schwimmen gehen und konnte von der Polizei gerettet werden. Stark unterkühlt kam er ins Spital.

Polizeihund rettet unterkühlten Jugendlichen im Zugersee (Foto: KEYSTONE /  / )
Polizeihund rettet unterkühlten Jugendlichen im Zugersee

Polizeihund Wyk befand sich kurz nach 5 Uhr mit seinem Hundeführer beim Alpenquai in der Stadt Zug auf einer Fusspatrouille, wie die Zuger Polizei mitteilte. Plötzlich zog der deutsche Schäferhund an der Leine und wollte in Richtung See laufen.

Als der Polizist in die angegebene Richtung blickte, entdeckte er zwei Hände, die sich an der Ufermauer festhielten. Sofort begaben sich die beiden an die Stelle und erblickten einen jungen Mann, der bis zum Bauchbereich im Wasser war.

Mit Hilfe einer weiteren Polizeipatrouille gelang es schliesslich, den Mann zu bergen. Als Belohnung für seinen Einsatz erhielt Wyk von seinem Herrchen einen Cervelat.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Ohne Rückhalt der bisherigen Partei: CVP-Nationalrätin Riklin tritt mit eigener Liste an
Regional

Ohne Rückhalt der bisherigen Partei: CVP-Nationalrätin Riklin tritt mit eigener Liste an

Die von ihrer Partei nicht wieder nominierte Zürcher CVP-Nationalrätin Kathy Riklin tritt mit einer eigenen Liste bei den Wahlen im Herbst erneut an. Die 66-Jährige kandidiert auf der Liste der neu gegründeten Christlichsozialen Vereinigung (CSV) des Kantons Zürich.

Seedamm 4 Stunden gesperrt! Vier Personen bei Verkehrsunfall in Hurden verletzt
Regional

Seedamm 4 Stunden gesperrt! Vier Personen bei Verkehrsunfall in Hurden verletzt

Bei einem missglückten Überholmanöver sind in der Nacht auf heute Sonntag in Hurden vier Personen verletzt worden. Der Seedamm zwischen Pfäffikon und Rapperswil musste wegen des Unfalls während vier Stunden gesperrt werden.

Über 11'000 Unterschriften für tiefere Mehrwertsteuer auf Tampons
Schweiz

Über 11'000 Unterschriften für tiefere Mehrwertsteuer auf Tampons

"Bloody Unfair - Runter mit der Tampon-Steuer": Mehr als 11'000 Personen haben eine Petition mit dieser Forderung unterschrieben. Am Freitag, dem Tag des zweiten Frauenstreiks in der Schweiz, ist die Bittschrift dem Parlament übergeben worden.

Bündner Baufirmen einigen sich mit Kanton über Millionen-Zahlung
Wirtschaft

Bündner Baufirmen einigen sich mit Kanton über Millionen-Zahlung

Neun Bündner Baufirmen haben sich mit dem Kanton auf Vergleichszahlungen von total fünf bis sechs Millionen Franken geeinigt. Es handelt sich um einen Schadenersatz von Unternehmen, die wegen illegaler Absprachen ins Visier der Wettbewerbskommission gerieten.