Pudeldame "Cannelle" am Zürcher Bellevue entführt

Im wahrsten Sinne des Wortes mitlaufen lassen hat eine unbekannte Person eine Grosspudeldame am Dienstagnachmittag am Zürcher Bellevue. Nachdem die Polizei den Fall publik gemacht hat, wurde das Tier unversehrt bei der Behörde abgegeben.

Pudeldame Cannelle am Zürcher Bellevue entführt (Foto: KEYSTONE /  / )
Pudeldame Cannelle am Zürcher Bellevue entführt

Cannelle - so der Name der beige/goldfarbenen Pudeldame - sei an der St. Urbangasse angeleint gewesen, während ihre Besitzerin einkaufen war, teilte die Stadtpolizei Zürich am Mittwoch mit.

Nach dem Einkauf alarmierte die Besitzerin die Polizei, weil ihr achtjähriger Pudel offenbar kurz nach 16.00 Uhr von einer unbekannten Person losgebunden und mitgenommen worden war. Die Pudeldame werde wahrscheinlich viel bellen, da sie sich alleine nicht wohlfühle, so die Polizei.

Am Mittwochnachmittag kam die Geschichte zu einem glücklichen Abschluss: Cannelle sei auf einem Polizeiposten abgegeben worden, teilte die Polizei mit.

(sda)


Daten:

Roman Spirig
16.09.20 17:58

Themen:

Schweiz

Teilen:

Das könnte Dich auch interessieren

Skifahrer profitieren vom frühen Wintereinbruch in den Alpen

Skifahrer profitieren vom frühen Wintereinbruch in den Alpen

Zeitung: Trump zahlte jahrelang kaum Steuern - Präsident:

Zeitung: Trump zahlte jahrelang kaum Steuern - Präsident: "Fake News"