Schopf abgebrannt - Haus unbewohnbar

Ein Brand hat am Sonntagnachmittag den Anbau eines Einfamilienhauses in Sargans SG zerstört und das Haus unbewohnbar gemacht. Die Brandursache ist noch nicht geklärt.

Der an das Einfamilienhaus angebaute Holzschopf ist komplett niedergebrannt. (FOTO: Kantonspolizei St. Gallen)
Der an das Einfamilienhaus angebaute Holzschopf ist komplett niedergebrannt. (FOTO: Kantonspolizei St. Gallen)

Laut Polizei hatten Anwohner am Sonntag kurz vor 16.30 Uhr Alarm geschlagen. Die Hausbewohner waren nicht zuhause. Die Feuerwehr konnte den Brand, der bereits auf die Fassade des Hauses übergegriffen hatte, löschen.

Es entstand ein Schaden von über 100000 Franken. Das Haus ist nicht mehr bewohnbar. Die Bewohner hätten selber eine vorübergehende Unterkunft organisiert, heisst es im Communiqué vom Montag.

(sda)


Daten:

News Redaktion
13.07.20 11:58

Themen:

Schweiz

Teilen:

Das könnte Dich auch interessieren

Deutsche Exporte steigen so stark wie seit 1990 nicht mehr

Deutsche Exporte steigen so stark wie seit 1990 nicht mehr

US-Klimabehörde: 2020 könnte Hurrikan-Rekordjahr werden

US-Klimabehörde: 2020 könnte Hurrikan-Rekordjahr werden