Sendung "Kulturzeit" feiert 25-jähriges Jubiläum

Die vor 25 Jahren ins Programm genommene 3sat-"Kulturzeit" hat in den vergangenen zehn Jahren einen Publikumszuwachs erlebt. Allerdings stieg die Zuschauerzahl nur in Deutschland. In der Schweiz und in Österreich sank sie, wie Zahlen von ZDF, SRF und ORF zeigen.

HANDOUT - Blick in die Studio-kulisse der 3sat-Sendung
HANDOUT - Blick in die Studio-kulisse der 3sat-Sendung "Kulturzeit" (undatierte Aufnahme). Am 2. Oktober wird die «Kulturzeit» ein Vierteljahrhundert alt. Foto: Rico Rossival/3sat/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit einer Berichterstattung über die Sendung und nur mit vollständiger Nennung des vorstehe den Credits (FOTO: Keystone/3sat/Rico Rossival)

In der Schweiz sank die sogenannte Durchschnittsreichweite pro Sendung zwischen 2010 und 2019 von 7000 auf 6000 Zuschauer pro Sendung. In Österreich waren 2010 noch etwa 26 000 Zuschauer bei jeder Ausgabe dabei, 2019 waren es nur noch etwa 15 000.

In Deutschland sahen vergangenes Jahr jede der mehr als 200 Ausgaben rund 190 000 Menschen, 2010 waren es 20 000 weniger pro Sendung, wie das ZDF in Mainz der Deutschen Presse-Agentur mitteilte.

Die Kulturzeit ist eine der ältesten 3sat-Sendungen: Am 2. Oktober wird sie 25 Jahre alt. Kaum eine TV-Produktion verbindet so sehr Deutschland, Österreich und die Schweiz miteinander. Gesendet wird die Kulturzeit aus dem ZDF-Sendezentrum in Mainz. Realisiert wird das transnationale Magazin von ZDF, ARD, ORF und SRF zusammen - ganz nach dem 3sat-Motto: drei Länder, vier Sender.

(sda)


Daten:

News Redaktion
25.09.20 11:44

Themen:

International

Teilen:

Das könnte Dich auch interessieren

Israels Regierung billigt Abkommen mit Emiraten abschliessend

Israels Regierung billigt Abkommen mit Emiraten abschliessend

Trickdieb in Bonstetten ZH verhaftet

Trickdieb in Bonstetten ZH verhaftet