Sika erzielt Rekordergebnis im ersten Halbjahr 2021

Der Spezialitätenchemie-Konzern Sika legt einmal mehr ein Rekordergebnis vor. Trotz anhaltend starken Auswirkungen der Corona-Pandemie legte der Umsatz im ersten Halbjahr 2021 um 23,1 Prozent auf 4,45 Milliarden Franken zu.

Der Sika-Konzern legt einmal mehr ein Rekordergebnis vor. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/ENNIO LEANZA)
Der Sika-Konzern legt einmal mehr ein Rekordergebnis vor. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/ENNIO LEANZA)

Der Betriebsgewinn (EBIT) kletterte markant um 67,2 Prozent auf 686 Millionen Franken, wie Sika am Donnerstagmorgen bekanntgab. Die EBIT-Marge verbesserte sich auf 15,4 Prozent. Der Fokus auf Liquidität führte zu einem rekordhohen operativen freien Cash-Flow von 318,4 Millionen Franken (+26,4 Prozent).

Für das ganz laufende Jahr rechnet Sika mit einem Wachstum in Lokalwährungen von 13 bis 17 Prozent. Der EBIT dürfte überproportional steigen und die EBIT-Marge erstmals die Marke von 15 Prozent erreichen. An den bisherigen strategischen Zielen 2023 hält der Konzern trotz Corona-Krise und dessen Auswirkungen auf die operativen Geschäftsergebnisse fest.

(sda)


Daten:

News Redaktion
22.07.21 05:40

Themen:

Wirtschaft

Teilen:

Das könnte Dich auch interessieren

Gestrandetes Orca-Baby Toa in Neuseeland gestorben

Gestrandetes Orca-Baby Toa in Neuseeland gestorben

Biden bewilligt 100 Millionen Dollar für afghanische Flüchtlinge

Biden bewilligt 100 Millionen Dollar für afghanische Flüchtlinge