Wende in Kloten

In der Eishockey-Meisterschaft der Swiss League kommt der EHC Kloten zum ersten Sieg. Die Klotener gewinnen gegen Olten nach einem 0:2-Rückstand mit zehn Minuten vor Schluss mit 3:2 nach Verlängerung.

Cheftrainer Jeff Tomlinson kommt mit Kloten gegen Olten in extremis zum ersten Sieg (FOTO: KEYSTONE/ALEXANDRA WEY)
Cheftrainer Jeff Tomlinson kommt mit Kloten gegen Olten in extremis zum ersten Sieg (FOTO: KEYSTONE/ALEXANDRA WEY)

Eric Faille (50.) und Robin Figrén (54.) glichen mit Powerplay-Toren im Finish aus. Nochmals Faille gelang nach 63 Minuten das 3:2-Siegtor.

Aufstiegs-Aspirant Kloten hatte sein erstes Meisterschaftsspiel in La Chaux-de-Fonds klar verloren; Olten hatte zuvor vor dem Auftritt in Kloten zweimal gewonnen.

Das erste Walliser Derby der Saison gewann Visp in Siders vor 2213 Zuschauern mit 4:2. Jewgeni Schirjajew erzielte die entscheidenden Tore zum 3:1 und 4:2 für Visp.

In der Tabelle führt der Schlittschuhclub Langenthal nach dem 4:3-Auswärtssieg in Biasca mit weisser Weste (9 Punkte aus 3 Partien) das Feld an.

(sda)


Daten:

News Redaktion
14.09.21 23:02

Themen:

Sport

Teilen:

Das könnte Dich auch interessieren

Zwölfjähriges Mädchen in Rain auf Fussgängerstreifen angefahren

Zwölfjähriges Mädchen in Rain auf Fussgängerstreifen angefahren

Schweiz verliert einen Platz

Schweiz verliert einen Platz